casa-di-vita.de

 

 

Ich verändere mich nicht,

indem ich versuche, etwas anderes zu sein als ich bin.

Ich verändere mich,

indem ich anerkenne wer ich jetzt gerade bin.

Zen-Sprichwort

 

 


 

Gespräch/Beratung

Psychokinesiologie

Psycho-Energetische Klopftherapie

Körperorientierte Psychotherapie

Emotionale Stressreduktion (ESR)

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Traumatherapeutische Begleitung (EMDR)

Ressourcenbildung

Access Bars®

 

 

 

Alte Denk- und Verhaltensmuster ablegen

Neue Lebens-Konzepte entwickeln

Inneren und äußeren Stress reduzieren (lernen)

Probleme, Krisen und Konflikte bewältigen (Einzel u. Paare)

Ängste und Phobien desensibilisieren

Lernen mit körperlichen od. seelischen Belastungen umzugehen

Traumatische bzw. belastende Ereignisse bewältigen

Persönlichkeitssentwicklung

 

 

Anwendungsbeispiele:

Akute und/oder alte seelische Belastungen

Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS)

Auswirkungen belastender Lebenserfahrungen

Starke Trauer nach Verlusterlebnissen

Folgen von Trennung einer Beziehung

Angst- und Panikstörungen

Schwangerschaftswunsch

Chronischen Schmerzen

Depressive Stimmungen

Partnerschaftsprobleme

Erschöpfungszustände

Schlafstörungen

 

 

 

 

 

Probleme erkennen – Lösungen entwickeln

In meiner therapeutischen Tätigkeit, geht es mir darum gemeinsam

mit meinen Klienten/innen individuelle Lösungsansätze für akute oder

schon länger währende seelisch-emotionale sowie körperliche Probleme

zu entwickeln und zu einer positiven Veränderung zu führen.

 

Veränderungsprozesse begleiten

Aus jeder Lebenssituation – gerade wenn sie uns Probleme bereitet -

können wir lernen und aus diesen Erkenntnissen selbstverantwortlich

positive Veränderung für unser Leben erreichen.

Was brauchen wir dazu? Selbsterkenntniss und Mut zur Veränderung !

 

Innere Verstrickungen auflösen

Unterschiedliche Gefühls- und Lebenssituationen, können mit

therapeutischer Unterstützung neue Sichtweisen und Wege eröffnen.

Ängste, Krisen, tiefe Unzufriedenheit, Fehlverhalten, dauerhaftes Unwohlsein,

immer wiederkehrende Schmerzen, Krankheiten, Beziehungsprobleme und mehr

können bewältigt und verändert werden.

 

In diesem Prozess stoßen wir oft auf ungelöste unverarbeitete Konflikte und

Erlebnisse ausder Vergangenheit, die uns bis heute in unserem Verhalten prägen,

Verhaltensmuster nach denen wir heute -vielleicht unnötigerweise - immer noch

funktionieren.

Diese inneren Verstrickungen lassen uns oftmals in unserem Verhalten und

unseren Reaktionen nicht "frei" sein.

 

Krisen und Konflikte bewältigen

Krisen, in die wir mit uns selbst geraten oder Krisen in Beziehungen zu

anderen Menschen brauchen manchmal die „Draufsicht“ von außen,

 

… um klarer erkennen zu können, was da gerade passiert, woher die

   Dynamik kommt und wohin sie führen kann

 

... um eingefahrene bzw. nicht förderliche Verhaltensmuster entdecken

    und verändern zu können

 

… um entscheiden zu können, wie es aktuell weitergehen kann, wie der  

   nächste Schritt aus der Krise aussehen könnte

 

… um Mutlosigkeit, Angst und Handlungsunfähigkeit aufzulösen,

   und so die innere Beweglichkeit und Zuversicht wieder zu finden

 

 

 

Gesetzliche Krankenkassen
zahlen ausschließlich für ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen.
Heilpraktikerleistungen, wie sie in meiner Praxis erbracht werden,
werden daher von diesen Versicherungen in der Regel leider nicht erstattet.

Private Krankenkassen und  Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen
erstatten Leistungen von Heilpraktikern, sofern dies in den Vertragsbedingungen vereinbart ist. Die Erstattung kann ganz, teilweise oder bis zu einer bestimmten Höhe pro Jahr erfolgen.  

Sofern die Krankenversicherung die Erstattung von Heilpraktikerleistungen beinhaltet, ist folgendes zu beachten:

Heilpraktiker haben keine Möglichkeit, selbst mit der Krankenkasse abzurechnen. 

Das heißt, der Patient bezahlt das Honorar direkt an den Heilpraktiker und erhält über die erbrachten Leistungen eine Rechnung nach dem GebüH (Gebührenverzeichnis der Heilpraktiker). Diese Rechnung kann dann bei der Krankenversicherung zwecks Erstattung eingereicht werden.

Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Sätze des aktuell gültigen GebüH aus dem Jahr 1985 stammen und seither nicht an die allgemeine Kostenentwicklung in Deutschland angepasst wurden. 

Eine Abrechnung nach dem GebüH-Mindestsatz (der von einigen Leistungsträgern als einzig erstattungsfähig angesehen wird) ist für die meisten Heilpraktiker heute aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.